pokerDie AGCC hat nun Full Tilt Poker endgültig die Lizenz entzogen.
Wie geht es mit Full Tilt Poker nun weiter?

 

Den Lizenzträgern Vantage Limited, Filco Limited und Oxalic Limited wurden nun endgültig die Full Tilt Poker Lizenzen mit sofortiger Wirkung von der AGCC entzogen. Wie sich in einer mehrtägigen Anhörung in London herausstellte, wurde die Alderney Gambling Control Commission vorsätzlich getäuscht - Full Tilt Poker täuschte zum Einen vor, liquide zu sein. Es wurde Kapital angegeben, dass schon gar nicht mehr zur Verfügung stand, da es schon beschlagnahmt war. Zudem wurden etliche Berichte gefälscht, bestimmte Vorkommnisse unterschlagen und Kredite gewährt, zu denen Full Tilt nicht berechtigt gewesen war.

Für Full Tilt Poker bedeutet dies aber nicht das endgültige Aus. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass FTP wieder auf den Pokermarkt zurückkehrt. Es müsste in diesem Fall von einem neuen Management und einer neuen Inhaberschaft übernommen werden. Im Wall Street Journal wurde kürzlich berichtet, dass die Groupe Tapie derzeit schon über eine Übernahme von FTP verhandelt.

Für alle Spieler von Full Tilt Poker stellt sich natürlich die Frage, ob sie Ihr Geld jemals wiedersehen. Die Frage lässt sich natürlich noch nicht beantworten und hängt von vielen Faktoren ab. Sobald den Inhabern die Möglichkeit besteht, an die beschlagnahmten Konten ranzukommen, so könnten Spieler auch ausbezahlt werden.
Fakt aber ist, dass das Verfahren noch mehrere Monate dauern wird, wir werden natürlich über die neuesten Ereignisse berichten.


 

Zum Seitenanfang